Pressemitteilungen

Modulare Telematiklösung: Nutzfahrzeuge vernetzen und Effizienz steigern

09. Mai 2017 [Knorr-Bremse Konzern]

Knorr-Bremse TruckServices demonstriert auf der Messe transport logistic in München in Halle B2 auf Stand 125 die Möglichkeiten der neuen Telematiklösung Pro-Fleet Connect. Mit etwas Glück gewinnt man am Messestand ein Wochenende auf dem Truck Grand-Prix am Nürburgring.

  • „Zusammen mit unserem Partner Microlise stellen wir mit TruckServices Pro- Fleet Connect intelligente Fleetmanagementservices zum Nachrüsten zur Verfügung. Damit können sich unsere Kunden flexibel und unabhängig von der Marke ihrer Fahrzeuge Unterstützung für Einsatzplanung, Transportsicherheit, Qualitätssicherung oder für das Training ihrer Fahrer ins Haus holen.“, sagt Dr. Peter Laier, Vorstandsmitglied der Knorr-Bremse AG und verantwortlich für den Bereich Systeme für Nutzfahrzeuge. | © Knorr-Bremse

  • „Die fortschreitende Digitalisierung eröffnet Fahrzeugbetreibern völlig neue Möglichkeiten“, sagt Wolfgang Krinner, Mitglied der Geschäftsführung der Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge. „Dazu gehört beispielsweise das lückenlose Monitoring des Fahrzeugs für eine optimierte Qualitätssicherung der Logistikdienstleistung genauso wie die automatisierte Übermittlung der transportbegleitenden Papiere. Ist ProFleet Connect erst einmal installiert, bildet es unabhängig vom Fahrzeughersteller die Grundlage für weitere digitale Services, mit denen sich die Effizienz des Fahrzeugs erhöhen und Geld sparen lassen. Unsere Servicepakete werden wir kontinuierlich zum Vorteil unserer Kunden ausbauen.“ | © Knorr-Bremse

  • Wer den Datenaustausch mit dem Fahrer auf eine neue Basis stellen will, kann sich zusätzlich für das DriveTab entscheiden. Dieser robuste Tablet-PC bündelt mit seiner einfach zu bedienenden Mobile-App nicht nur die Kommunikation zwischen Fahrer und Disponent.

Knorr-Bremse, der weltweit führende Hersteller von Bremssystemen und Anbieter weiterer Subsysteme für Nutzfahrzeuge, weitet mit TruckServices ProFleet Connect das Spektrum seiner Lifetime-Efficiency-Services für den Aftermarket aus. Das markenunabhängig nachrüstbare Telematiksystem bietet sieben einzelne Funktionsmodule, mit denen Fahrzeugbetreiber die Sicherheit und die Effizienz ihrer Lkw, Trailer oder Busse steigern können. Auf der transport logistic demonstriert Knorr-Bremse die Vorteile für die Praxis.

„Unser Anspruch ist es, für jedes Nutzfahrzeug – gleich welchen Typs oder Alters – die optimale Servicelösung anzubieten“, sagt Dr. Peter Laier, Vorstandsmitglied der Knorr-Bremse AG und verantwortlich für den Bereich Systeme für Nutzfahrzeuge. „Zusammen mit unserem Partner Microlise stellen wir mit TruckServices ProFleet Connect intelligente Fleetmanagementservices zum Nachrüsten zur Verfügung. Damit können sich unsere Kunden flexibel und unabhängig von der Marke ihrer Fahrzeuge Unterstützung für Einsatzplanung, Transportsicherheit, Qualitätssicherung oder für das Training ihrer Fahrer ins Haus holen.“

Zentraler Bestandteil des Systems ist die sogenannte Trackingunit, die an die Datenschnittstelle des Fahrzeugs angeschlossen wird und die gewünschten Fahrzeugdaten übermittelt. Dazu kommt die ProFleet Connect Software, die über einen Internetbrowser aufgerufen wird und den gewählten Funktionsumfang zur Verfügung stellt. Wer den Datenaustausch mit dem Fahrer auf eine neue Basis stellen will, kann sich zusätzlich für das DriveTab entscheiden. Dieser robuste Tablet-PC bündelt mit seiner einfach zu bedienenden Mobile-App nicht nur die Kommunikation zwischen Fahrer und Disponent. Das DriveTab schafft außerdem die Grundlage für das Fahrer-Coaching. Dabei analysiert ProFleet Connect fortlaufend das aktuelle Fahrverhalten und gibt dem Fahrer visuelle oder auditive Hinweise, wie er sicherer und kraftstoffsparender vorankommen kann.

Der Funktionsumfang des ProFleet Connect Telematiksystems ist in sieben Module unterteilt. Je nachdem, welche Schwerpunkte der Fahrzeugbetreiber setzen will, kann er aus dem folgenden Angebot wählen:

  • Das Basispaket sorgt dafür, dass ein Fahrzeugbetreiber jederzeit weiß, auf welcher Route seine Fahrzeuge unterwegs waren und sich aktuell befinden. Es ermöglicht die Auswertung der Fahrcharakteristik und stellt damit Fahrerschulungen auf eine solide und praktische Grundlage. Die sechs Ergänzungspakete bauen darauf auf.

  • DriverPlus unterstützt den Fahrer mit integrierten Telefon- und Navigationsfunktionen und übermittelt Daten des digitalen Tachographen automatisch. Auf diesem Weg lassen sich auch Auftragsdaten und Routenänderungen übertragen.

  • SafetyPlus meldet ungewöhnliche Fahrereignisse wie etwa eine Vollbremsung ohne zeitliche Verzögerung und speichert die letzten 30 Sekunden vor und nach einem solchen Ereignis.

  • LogisticsPlus ermöglicht die Echtzeitverfolgung von Liefervorgängen und kann bei Bedarf direkt mit der Verwaltungssoftware des Kunden kommunizieren, um so die relevanten Daten auszutauschen.

  • DeliveryPlus schafft die Grundlage für eine lückenlose Dokumentation der Lieferung, inklusive der fotografischen Erfassung des Warenzustands bei Abholung oder Auslieferung inklusive der jeweiligen Uhrzeiten.

  • DiagnosticsPlus liefert die aktuellen Betriebsdaten des Fahrzeugs und bietet Statusreports an. Damit kann der Fahrzeugmanager die Wartung vorrausschauend planen. Überraschende Ausfälle lassen sich damit noch besser vermeiden.

  • MonitorPlus bezieht weitere Parameter in das Fahrzeugmonitoring mit ein. Vom Reifendruck, über Türöffnungs- und Türschließvorgänge bis hin zur Temperatur im Kühlauflieger kann MonitorPlus auf Wunsch die Werte vieler weiterer Sensoren erfassen. Damit lässt sich zum Beispiel dem Kunden gegenüber eine lückenlose Kühlkette nachweisen.

„Die fortschreitende Digitalisierung eröffnet Fahrzeugbetreibern völlig neue Möglichkeiten“, sagt Wolfgang Krinner, Mitglied der Geschäftsführung der Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge. „Dazu gehört beispielsweise das lückenlose Monitoring des Fahrzeugs für eine optimierte Qualitätssicherung der Logistikdienstleistung genauso wie die automatisierte Übermittlung der transportbegleitenden Papiere. Ist ProFleet Connect erst einmal installiert, bildet es unabhängig vom Fahrzeughersteller die Grundlage für weitere digitale Services, mit denen sich die Effizienz des Fahrzeugs erhöhen und Geld sparen lassen. Unsere Servicepakete werden wir kontinuierlich zum Vorteil unserer Kunden ausbauen.“

Mit einem Servicepaket ganz anderer Art verwöhnt Knorr-Bremse TruckServices die Messebesucher. Exklusiv am Messestand auf der transport logistic gibt es zweimal zwei VIPPakete für ein PS-starkes Wochenende am Nürburgring zu gewinnen, wenn vom 30. Juni bis 02. Juli die Boliden über die Rennstrecke brettern. Das Paket beinhaltet jeweils zwei Gold-Eintrittstickets für den Truck-Grand-Prix, Sonderzugang zum Zelt von Grand-Prix-Champion Jochen Hahn sowie zwei Übernachtungen im Lindner Congress & Motorsport Hotel direkt am Ring.

TruckServices bündelt die Leistungen von Knorr-Bremse für den Aftermarket und ergänzt damit die Aktivitäten des Unternehmens in der Erstausrüstung. Mit dem schrittweisen Ausbau des Serviceportfolios unterstreicht Knorr-Bremse TruckServices seinen Anspruch, für jedes Nutzfahrzeug – unabhängig von Typ, Alter oder Marke – zuverlässige und wirtschaftliche Lösungen für Diagnose, Wartung und Reparatur anzubieten.

Händler, Werkstätten und Flottenbetreiber profitieren von diesen bedarfsgerechten Lösungen genauso wie von der international aufgestellten, effizienten Teilelogistik und vom umfassenden Knorr-Bremse Produkt- und Lösungs-Know-how, das über Onlineservices, Schulungen und individuelle Beratungsangebote zur Verfügung steht.

 

Eva Doppler

Tel: +49 89 3547 1498
Fax: +49 89 4444 54193
E-Mail: eva.doppler@knorr-bremse.com

Knorr-Bremse AG
Moosacher Straße 80
80809 München
Deutschland

Urheberrecht

Bitte geben Sie bei der Nutzung unserer Fotos „Knorr-Bremse AG“ als Bildquelle an und verwenden Sie die Bilder ausschließlich für redaktionelle Zwecke. Über ein Belegexemplar bzw. einen Beleglink freuen wir uns.



Share